Details / Info

SO113.17:00 Uhr17:00 Uhr Menschen am SonntagFranziska Troegner trifft Brigitte Grothum : „Ach, das ist doch eine von den Drei Damen vom Grill“, werden Sie natürlich sofort denken. Und das ist auch kein Wunder, diese überaus erfolgreiche TV-Serie wurde immerhin 16 Jahre lang ausgestrahlt [...]

 

„Ach, das ist doch eine von den Drei Damen vom Grill“, werden Sie natürlich sofort denken.

Und das ist auch kein Wunder, diese überaus erfolgreiche TV-Serie wurde immerhin 16 Jahre lang ausgestrahlt. Aber die „Magda Färber“ ist nur eine von mehr als 200 Rollen, die Brigitte Grothum in ihrer beeindruckenden beruflichen Laufbahn gespielt hat.

1955 steht die gebürtige Dessauerin zum ersten Mal vor der Kamera. Schlag auf Schlag setzt sich ihre Karriere im Film und auf der Bühne fort. Sie spielt in Berlin, Zürich, bei den Salzburger Festspielen, dreht mit Klaus Kinski, Elisabeth, Flickenschildt, Inge Meisel... Es gibt kaum eine Größe oder Berühmtheit mit der sie nicht schon mal irgendwann gearbeitet hat. Die Liste all der Künstler liest sich wie das „Who is who“ der deutschsprachigen Bühnen- und Filmlandschaft. Von 1987 bis 2014 produziert und inszeniert sie jährlich „Jedermann“ von Hugo von Hoffmannsthal in Berlin. Zur Zeit ist sie in Berlin u.a. sie als die Mutter von Charlie Chaplin in „Ein gewisser Charles Spencer Chaplin“ am Schlosspark Theater zu erleben.

Dieter Hallervorden sagt über Brigitte Grothum :
„Sie ist ein Star, Gott sei Dank benimmt sie sich nicht so“.

Die Theater Lounge und Bar sind ab 16:00 Uhr geöffnet
X